Landesgartenschau 27.11.19

Als Naturschützer sehen wir zusätzliches Grün positiv. Wir freuen uns, dass Herr Stephan Keck eine entscheidende Rolle bei der LGS spielen wird und durch Integration unserer Biotope die Lebensbedingungen für die vorhandenen Tiere und Pflanzen verbessern kann.

‚Zentrales, großzügiges Verbindungselement der beiden Gemeindeteile ist der zukünftige Ortspark, der hochwertige Grünverbindungen mit integriertem Fuß- und Radwegenetz und vielfältige Spiel- und Freizeitflächen für die Bevölkerung bieten wird‘. So steht es in der Ausschreibung auf Seite 26.
Aber gleichzeitig ist zu lesen, dass der Ortspark nur 88.500 m2 groß geplant ist und dass ‚vorhandene wertvolle Bäume und … hochwertige Biotopflächen‘ … ‚überplant‘ werden dürfen (Seiten 32/33). Überplant bedeutet vernichtet!

Den Auslobungstext finden Sie auf https://www.keller-damm-kollegen.com/media/pages/projekte/lgs2024/-895352093-1552065905/lgs2024_auslobung.pdf

Welcher Fachmann vernichtet wertvolle Bäume und hochwertige Biotopflächen, um sie dann für viel Geld neu pflanzen zu können? Ist der prämierte Entwurf in Gefahr? Näheres siehe Startseite